Quellensteuer

Der Quellensteuer unterliegen ausländische Arbeitnehmende mit Wohnsitz in der Schweiz oder im Ausland, die in der Schweiz eine unselbständige Erwerbstätigkeit ausüben. Die Quellensteuer wird durch die UZH monatlich bei der Lohnabrechnung in Abzug gebracht.

Ausgenommen von der Quellensteuerpflicht sind Personen mit einer Niederlassungsbewilligung oder bei Heirat mit einer Person, die das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung besitzt.

Die UZH rechnet die in Abzug gebrachten Quellensteuern mit den entsprechenden kantonalen Steuerämtern direkt mittels ELM (einheitliches Lohnmeldeverfahren) ab. Durch dieses Verfahren muss keine separate Anmeldung von neuen Mitarbeitenden an das Quellensteueramt  erfolgen.

Merkblatt Quellensteuer (PDF, 106 KB)

Das Formular «Ergänzende Angaben zum Partner/Partnerin von quellensteuerpflichtigen Mitarbeitenden» müssen Sie nur ausfüllen, wenn Sie verheiratet sind oder eine eingetragene Partnerschaft haben. Das ausgefüllte Formular übergeben Sie Ihrer/m Personalverantwortlichen zur Einreichung bei der Abteilung Personal.

Formular Ergänzende Angaben Partner/Partnerin von quellensteuerpflichtigen Mitarbeitenden (PDF, 145 KB)*

 

*Hinweis: Bei Problemen mit dem Ausfüllen des eFormulars speichern Sie das PDF auf Ihrem Gerät. Dann (z.B. unter Downloads) öffnen Sie es über die rechte Maustaste und der Funktion ÖFFNEN MIT zwingend mit dem Adobe Reader oder Acrobat Pro. Die Bearbeitung funktioniert so problemlos.